Ihre Beraterin in Berlin

AVGS Coaching mit
Leila Nightingale

Beschreibung folgt in Kürze.

Meine Interessen waren schon immer weit gestreut, ich bin schnell von einem neuen Thema begeistert und kann mich dann auch sehr stark auf nur genau das konzentrieren. Doch so wirklich "genau und nur das Eine" habe ich nie gefunden und andere für ihren Fokus beneidet.

So war auch die Studiumswahl nach meinem Abitur die große Qual der Wahl und fiel auf ein interdisziplinäres Fach (Cognitive Science), was gleich mehrere Themen beinhaltete die mich interessierten: Philosophie, Neurowissenschaften, Psychologie und Linguistik.

Es hielt mich zwar nicht bis zum Abschluss dort, aber die Richtung behielt ich als Passion, der ich viel Zeit und Energie neben meiner beruflichen Laufbahn gab, bei. Der Themenkomplex "Mensch", vor allem im Aspekt der Persönlichkeitsentwicklung, wurde ein immer wiederkehrender Fokus.

Die großen Fragen: Wer bin ich? Was kann ich und habe ich zu bieten? Was sind meine Stärken und Schwächen? Wo liegt mein Potential und wie kann ich es ausschöpfen? Und wie ticken die anderen? Wie kann ich mich, wenn ich mich selber verstanden habe, dem anderen zeigen? Und kommt meine Kommunikation auch so an wie ich es möchte? Verstehe ich den anderen eigentlich wirklich in dem was er mir sagen will? Das waren diese Fragen die mich mehr und mehr beschäftigten und die ich durch verschiedene Aus- und Weiterbildungen und vertiefen von Methoden in unterschiedlichen Genre, wenn nicht klären, dann zumindest weiter erarbeiten konnte.

So hat es mich zu allererst zu NLP gezogen, wo ich nach mehrmaligen Trainings, von Practitioner zu Master, später als Ausbildungsbegleiterin mit tätig war. Und schon damals kam der Wunsch auf mit Menschen zu arbeiten um sie in ihrem Veränderungsprozessen zu unterstützen. Doch das Format passte noch nicht.

Zum Brötchenverdienen bin ich wiederum immer in Berufszweigen und Unternehmen gelandet, bei denen ich mein organisatorisches und kommunikatives Talent einsetzen musste. Sei es als Bürofachkraft bei unter anderem Condor Flugdienst, Besucherbetreuung in einem Retreat Center in Australien oder gar Office Management und HR in einem Berliner Startup, Jodel Venture.

Licht ins Dunkle bringen und Ordnung schaffen im Papierwust, oder heute in digitalen Ordnern, ist mehr und mehr zu meiner Kernkompetenz geworden, neben klarer Kommunikation und Unterstützung zwischen verschiedenen Elementen einer Firma.

Doch Jahre später kam der Wunsch wieder hoch mit und für Menschen in Veränderungs- oder Krisensituationen zu arbeiten und so habe ich mich sowohl meinen lateinamerikanischen Wurzeln entsprechend in Schamanischen Heilpraktiken, davon inspiriert im Bereich der Energiearbeit bis zum Reiki Meistergrad und um ein tieferes Verständnis für Systeme zu entwickeln mich in Aufstellungsarbeit weitergebildet.

Um sicher in Krisensituationen zu sein, habe ich mich im Bereich der Traumatherapie weitergebildet und gemerkt, dass ich nicht wie vorher angenommen in dem Bereich direkt tätig werden möchte, das Wissen um die Methoden und die Entstehung und Integration eines Traumas jedoch mehr als wertvoll für mein Leben und meine Arbeit schätzen gelernt.

Mehr durch Zufall (gibt es den wirklich?) bin ich in eine Systemische Coaching Ausbildung mit dem Zusatzelement Mediator gelandet und habe nun genau "die Eine" Methode für mich gefunden um genau so mit Menschen zu arbeiten wie ich es mir immer erträumt hatte; eine vollkommene wertneutrale Methode, bei der der Klient im Fokus steht und der Coach als Begleiter und nicht Kontrolleur agiert.

Coaching für mich bedeutet, dass ich bei einem Veränderungsprozess begleite und meinen Coachee, als Klient, immer wieder darauf aufmerksam mache, was er bereits alles hat und kann. Die deutsche Gesellschaft ist eher dahin gepolt, dass sie Schwächen sieht und diese verbessern möchte und vergisst dabei gerne, dass man auch Stärken hat die man mehr und kräftiger ausleben darf.

Coaching heißt wir gehen zusammen in dem Tempo und in die Richtung, die der Coachee angibt, denn nur er hat die Macht und Kontrolle in diesem Setting. Im Karriere Coaching kann das Thematisch von "Ich weiß schon genau den Job den ich will, bin aber immer unsicher bei Bewerbungsgesprächen" über "Ich will nicht mehr dort arbeiten wo ich war, aber weiß nicht was ich anders machen soll und brauche Orientierung" zu "Mich will ja eh keiner haben, mein Selbstwert ist total im Eimer" gehen.

Schlussendlich geht es immer um den einzelnen Menschen, wo dieser gerade steht und wo er in der Zukunft sein möchte. Wie möchte er in der Zukunft leben und was möchte er tun? Und so arbeitet der Coachee mit meiner Begleitung daran, dass er dann selbstständig und entspannt, voller Selbstvertrauen und Klarheit von Hier zu Dort gelangt.

Mein Motto: "Was nicht ist, das kann noch werden"

Zur Terminvereinbarung: l.nightingale@avocons.de

Lege los und melde dich unter:

Oder schreib uns deine Nachricht an:
loslegen@avgs-coaching.de